Iva Zabkar – Klavier, Songwriting

Staatlich geprüfte Klavierlehrerin (Hauptfach Pop/Jazz, Klassik  zusätzlicher Schwerpunkt) und freischaffende Medienkomponistin.

2012 war ein besonderes Jahr für Iva als Komponistin: sie durfte Musik für ihren ersten Kinospielfilm „Kuma“ (Umut Dağ, Wega Film) schreiben und wurde für den Kinospot „Unterberger Neuwagen“ (Michael Rittmannsberger, Wildruf) mit dem Spezialpreis „Beste Musik“ vom Film Forum Linz ausgezeichnet.

Der Kurzfilm „Abgestempelt“ (Michael Rittmannsberger) wurde zudem für die Kurzfilm Oscar – Liste 2014 qualifiziert und gewann über 20 Preise auf Festivals.

2013 gewinnt sie den Preis in der Kategorie „Beste Musik“ für ihre Arbeit am Kurzfilm „Clara sehen“ (Leni Lauritsch) beim Filmakademie Filmfestival. Weiters arbeitet sie gerade an der Musik und dem Sounddesign für Dağs zweiten Kinofilm „Risse im Beton“.

Filme, bei denen sie mitgearbeitet hat, liefen bereits auf zahlreichen Festivals weltweit.

Neben den normalen Unterrichtsthemen ist „selber komponieren“ ein immer wiederkehrendes, wichtiges Element in Iva’s Unterricht – egal in welcher Lernphase. So hofft sie, ihren Schülern/Innen einen neuen, kreativen und alternativen Zugang zum Musizieren zeigen zu können, aber auch deren Blick und Verständnis für bereits komponierte Stücke dadurch zu schärfen und zu verfeinern.

 

Ausbildung:

-       2001 Matura in Musik/Klavier an der HIB (Höhere Internatsschule des Bundes Wien)

-       2001 – 2006 IGP – Tasteninstrumente Popularmusik – Studium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Reinhard Theiser und Herbert Pichler; Schwerpunkt: Klavier Klassik bei Ursula Kneihs

-       2005 – 2006 Vorbereitungslehrgang für Komposition an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Herbert Lauermann

-       seit 2006 Kompositionsstudium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, seit Herbst 2009 im zweiten Abschnitt Medienkomposition bei Reinhard Karger

 

E-mail: iva.zabkar@popak.at
web: http://ivazabkar.com